Pfälzer Dampfnudeln
herzhafte Kleinigkeiten

Mini-Dampfnudeln

Wir wohnen in der Pfalz und wenn du jemanden fragst, für was die Pfalz bekannt ist, dann ist das der Pfälzer Wein und….
…richtig! Die Pfälzer Dampfnudel!

Dampfnudeln Mini-Dampfnudeln

Manche streiten darüber, wo es die besseren Dampfnudeln gibt. Wir wohnen in einem Ortsteil von Ludwigshafen und gleich der nächste Ortsteil ist für seine Dampfnudeln bekannt. Es geht nichts über Obbarer Dampfnudeln, außer du backst sie selbst.

Es spricht aber auch nichts dagegen, wenn du dir auf dem Markt eine Obbarer (Oppauer) Dampfnudel kaufst, die sind nämlich extrem lecker und du bekommst sie nur auf einem der Märkte in der Umgebung zu kaufen. Kein Laden, nur auf dem Markt.

Wenn du also keinen Mark mit leckeren Dampfnudeln in der Nähe hast, dann backst du deine Dampfnudeln eben selbst. Ist sowieso viel viel günstiger. Und wie du das hinbekommst, verrate ich dir in diesem Rezept.

Minidampfnudeln Rezept Mini-Dampfnudeln

Ich habe die Mini-Dampfnudeln dieses Mal mit Butter gebacken, wie ich es neulich in einem uralten Rezeptbuch von Frauen einer Bastelgruppe aus 1987 gelesen habe. Das Haus richt dann nicht so extrem nach Öl, was von Vorteil ist, wenn du eine offene Küche hast. Die Dampfnudeln sind dann auch nicht ganz so fettig und so ein kleines bisschen kalorienneutraler sind sie auch (bilde ich mir jedenfalls ein). Lecker sind sie trotzdem und du wirst sehen, sie sind ruckizucki aufgefuttert.
Normalerweise kommt Öl in die Pfanne. Wenn du also nach dem leckeren Originalrezept backen willst, dann tausche einfach das Butter für die Pfanne mit Öl aus.

Dampfnudel mit Kruste am Boden

Die Dampfnudeln werden in einem flachen Topf bzw. einer hohen Pfanne mit Glasdeckel gebacken. Der Deckel muss gut schließen, das tut meiner leider nicht. Mein Glasdeckel hat sogar ein Ventil, aus dem Dampf abgeht. Ich versuche das zwar mit einem Handtuch abzudecken (was auf einem Herd äußerst gefährlich ist wegen der Brandgefahr und deshalb keine Nachmachempfehlung ist!), aber ich muss relativ viel Wasser in die Pfanne machen, bei mir sind das ca. 250 ml. Normalerweise reicht ungefähr ein Finger hoch. Die kleinen Dampfnudeln brauchen ca. 12 Minuten. Das Wasser muss also mindestens 10 Minuten im Topf bleiben, bevor es kmpl. verdunstet ist, dann fängt die Dampfnudel in der Butter oder im Öl an zu braten und bekommt ihre Kruste. Wenn du keinen Glasdeckel hast, dann hörst du, wie es anfängt zu knistern. Dann nach 1 Minute rausholen.

Wenn Wasser auf die Dampfnudeln tropft, bekommen sie unschöne Dellen. Deshalb den Deckel vorsichtig abheben oder mit Trick 17 vorher die Pfanne schräg halten, so dass das Wasser, was noch am Deckel ist ablaufen kann.

Pfälzer Dampfnudeln Rezept

Dazu passt einen klassische Kartoffelsuppe.

Pfälzer Dampfnudeln

Mini-Dampfnudeln nach uraltem pfälzer Rezept

Gericht Kleinigkeit
Land & Region Rheinland-Pfalz

Equipment

  • 2 hohe Pfannen mit Glasdeckel
  • Küchenmaschine mit Knethaken

Zutaten
  

  • 500 Gramm Weizenmehl 405
  • 200 ml Milch 3,5 %
  • 50 ml Wasser, warm
  • 1 Würfel Hefe
  • 10 Gramm Zucker
  • 1 Ei Größe M
  • 5 Gramm Salz
  • 20 Gramm Butter
  • Wasser für die Pfanne (2×250 ml)
  • 2 EL Butter / Öl oder Butter mit Öl
  • 2 Tl Salz für die Pfanne

Anleitungen
 

  • Milch lauwarm erwärmen
  • Hefe in 50 ml Wasser glattrühren
  • Hefewasser in Milch geben, Zucker zufügen, verrühren
  • Mehl zugeben und alles verrühren
  • Ei zugeben und alles verrühren (noch nicht kneten)
  • Butter in kleinen Stücken zugeben
  • Küchenmaschine auf niedrigste Stufe stellen und Teig kneten.
  • Salz einrieseln lassen
  • Alle Zutaten ca. 10 Minuten gut verkneten lassen
  • Teig in der Schüssel mit einem frischen sauberen Handtuch abdecken und alles ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
    Wenn du den Teig länger gehen lassen musst, mit einem Backpapier abdecken und darauf das saubere frische Handtuch legen, dann trocknet der Teig nicht aus. Bei längerer Gehzeit kannst du auch die Menge der Hefe reduzieren. (Ich nehme z. B. nur wenig mehr als einen halben Würfel auf 500 Gramm Mehl)
    Der Teig muss sich ca. verdoppeln.
  • Teig 1,5 cm hoch ausrollen und mit einem Servierring mit 8 cm Durchmesser Teigkreise ausstechen
    oder
    Gesamten Teig abwiegen, durch 14 Teilen und entsprechende Portionen einzeln abwiegen. Teig rundwirken.
  • Alle Dampfnudeln auf ein bemehltes Brett setzen und nochmals ca. 30 Minuten abgedeckt mit Backpapier und Handtuch gehen lassen
  • 2 Pfannen auf den Herd stellen, 1 Finger hoch Wasser einfüllen (ich brauche 250 ml, da meine Deckel den Dampf nicht halten),
  • entweder Butter, Butter-Öl-Mischung (z. B. Streichzartebutter mit Rapsöl) oder Öl und ein Teelöffel Salz jeweils in eine Pfanne geben
  • Sobald das Wasser kocht, eine Dampfnudel in die Mitte setzen und 6 ausenrum platzieren. Deckel auflegen und Hitze reduzieren.
  • Die kleinen Dampfnudeln brauche ungefähr 12 Minuten. Bis dahin soll das Wasser verkocht sein und es fängt an in der Pfanne zu knistern und das braten beginnt. Je nach Bräunungsgrad 1-2 Minuten backen lassen.
  • Deckel vorsichtig abnehmen. Wenn Kondenswasser auf die Dampfnudeln tropft, bekommen sie unschöne Stellen, deshalb vorsichtig die Pfanne erst schräg halten und das Wasser am Deckel entlang ablaufen lassen.
Keyword Dampfnudel, herzhafte Kleinigkeit

Zum Pinnen:
Ich freu mich total, wenn du dir mein Rezept auf deinem Pinterestboard merkst. Dankeschön!

Rezept für leckere Minidampfnudeln
Social Media

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Seite benutzt Cookies und Dienste von Google. Manche sind wichtig, damit die Seite läuft und das Nutzererlebnis für dich zu optimieren. Manche werden zu Statistikzwecken gebraucht oder für Werbung. Mit der Nutzung der Website akzeptierst du die Verwendung von Cookies, natürlich unter der Maßgabe der DSGVO.  Mehr erfahren