Pizzabrötchen backen
Allgemein,  Backen,  Brötchen

Rezept für schnelle Pizzabrötchen

Ich weiß garnicht so genau, ob Pizzabrötchen eigentlich der richtige Ausdruck dafür ist, was die Mini da die letzten zwei Tage aus dem Backofen gezaubert hat. Wir nennen es jedenfalls so. Man könnte sie auch Quarkbrötchen mit Speck oder Zwiebelbrötchen oder ähnliches nennen. Fakt ist, für mich hat Pizza was mit Hefeteig zu tun, die Brötchen enthalten aber keine Hefe, müssen nicht gehen und können direkt nach dem Anrühren in den Ofen geschoben werden. Ne schnelle Nummer also.

schnelle Pizzabrötchen backen

Die Mini hatte jedenfalls Lust auf Pizzabrötchen und weil Mama ja jetzt wieder Vollzeit arbeitet, hat sie das Backen direkt selbst in die Hand genommen. Ich musste ein bisschen suchen bis ich den Zettel mit dem Rezept gefunden habe. Eigentlich schreib ich nämlich alles was ich so zusammenrühre in ein Notizbuch. Aber manchmal ist das einfach nicht da und dann landen eben die Zutaten für “Pizzabrötchen” auch mal auf nem Zettel. Unvollständig. Okay, hat trotzdem geklappt und war super lecker. Und weil die Mini für die Brötchen nur 250 Gramm Magerquark genutzt hat und mangels Angabe mit Weizenmehl 405 gebacken hat, gab es jetzt eben an 2 aufeinanderfolgenden Tagen Pizzabrötchen. Einmal mit Dinkelmehl 630 und einmal mit Weizenmehl. Hat nicht geschadet, war beides sehr lecker. Wie üblich ist Dinkel ein bisschen trockener, deshalb gab es dazu meine Chillicreme. Auch sehr lecker!

Pizzabrötchen backen

Ich mag diese Brötchen auch deshalb so gerne, weil ich ja lieber herzhaft esse und sie eigentlich perfekt für unterwegs sind. Egal um zum Picknick, als kleine Mahlzeit zwischendurch oder für mit ins Büro. Sie passen einfach perfekt, sind ohne Kühlung haltbar, denn der Belag ist ja schon drin. Der Käse und der Schinken werden einfach in den Teig gerührt und mitgebacken. Simple. Das mag ich. Geht schnell, kannst du abends backen und morgens einpacken. Oder du lässt das Kind backen. Okay, mein Kind ist jetzt nicht mehr so klein. Aber an kompliziert und knifflig hat sie jetzt auch nicht wirklich Lust. Auf Pizzabrötchen aber schon.

Rezept für schnelle Pizzabrötchen

Das tolle an den schnellen herzhaften Brötchen ist auch, dass man sie so individuell anpassen kann, je nachdem, was man im Haus hat. Ich mache sie immer mit Schinkennuggets, weil ich diese so gut wie immer im Haus habe. Die kommen ins Rührei oder in den Kartoffelsalat und da sie lange halten sind sie gut für den Vorrat. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man auch Salami klein schneiden und in die Brötchen geben kann.

Auch beim Käse bin ich nicht besonders wählerisch, da kommt rein, was gerade da ist. Ich selbst esse ja eigentlich keinen Käse, aber die Kinder mögen ihn auf Pizza oder auch auf Nudeln, deshalb kommt in die Brötchen geriebener Pizzakäse, wenn er gerade offen im Kühlschrank ist oder eben Edamer oder Gouda, wenn er von anderen Rezepten übrig geblieben ist. Probier einfach aus, was dir bei den schnellen Pizzabrötchen am besten schmeckt. Das gilt natürlich auch bei der Würzung. Zwiebeln müssen (meiner Meinung nach) unbedingt rein, ansonsten würze ich lediglich mit Paprika, etwas Chilli und Pfeffer. Du kannst aber auch italienische Kräuter und getrocknete Tomaten verwenden, so dass der Geschmack der Brötchen noch ähnlicher kommt. Im Rezept steht aber nur, wie ich sie normalerweise mache. Die Variationen sind dann ganz deine Sache.

Der Dip ist übrigens eine Mischung aus Frischkäse, etwas Öl, ein bisschen kleingeschnittene Chilli, Salz und Pfeffer. So ganz genau hab ich mir das nicht aufgeschrieben. Aber wenn du noch einen Dip suchst, dann kannst du gerne mal hier nachschauen.

Schnelles Rezept für Pizzabrötchen

Schnelle Pizzabrötchen

Vorbereitungszeit 10 Min.
Backzeit 30 Min.
Gericht Brot und Brötchen, Snacks
Land & Region Rheinland-Pfalz

Zutaten
  

  • 300 Gramm Dinkelmehl 630 (oder Weizenmehl 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 Gramm Magerquark
  • 6 EL Distelöl (oder anderes neutrales Öl)
  • 8-10 EL Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Stück Zwiebel oder alternativ 10 Gramm Röstzwiebeln
  • 75 Gramm Speckwürfel (mager) / rohe Schinkenwürfel
  • 75 Gramm geriebener Käser. Entweder Pizzakäse oder Edamer oder Gauda
  • Rosenpaprika, schwarzer Pfeffer gemahlen, Chillipulver

Anleitungen
 

  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne mit ganz wenig Öl glasig rühren (oder Röstzwiebeln nehmen, dann entfällt dieser Schritt)
  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Mehl mit Backpulver, Zucker und Salz mischen und in eine Rührschüssle geben
  • Magerquark, Öl und Milch zugeben und auf niedriger Stufe durchrühren
  • bei Bedarf (besonders beim Dinkelmehl) noch etwas Milch nachgeben
  • Teig würzen und weiterrühren
  • Zwiebeln, Schinken und Käse zugeben und mit dem Kochlöffel verrühren bzw. mit der Hand verkneten
  • Teig in 8 gleichgroße Portionen teilen und rundformen
  • Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Notizen

Achtung: wie immer gilt, dass nicht jeder Backofen gleich ist, deshalb kann sich bei deinem Herd die Temperatur und die Backzeit von den Angaben unterscheiden. Bitte behalte das Backgut bei deinem ersten Versuch im Auge und passe die Angaben deinem Herd an 
Keyword Brötchen, Pizza

Zum Pinnen:
Ich freu mich total, wenn du dir mein Rezept auf deinem Pinterestboard merkst. Dankeschön!

Pizzabrötchen schnelles Rezept
Social Media

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Seite benutzt Cookies und Dienste von Google. Manche sind wichtig, damit die Seite läuft und das Nutzererlebnis für dich zu optimieren. Manche werden zu Statistikzwecken gebraucht oder für Werbung. Mit der Nutzung der Website akzeptierst du die Verwendung von Cookies, natürlich unter der Maßgabe der DSGVO.  Mehr erfahren