Allgemein

Der Wunsch nach gutem Brot oder wir bauen ein Brotbackhaus

10. Oktober 2017

“Weißt Du, ich hätte mal wieder Lust auf so ein richtig gutes Sauerteigbrot, so eines, wie es früher immer bei unserer Verwandtschaft gab” sagte der Hausherr und erzählte aus seiner Kindheit. Er zählte vom Brotbackhaus und und den großen Broten die die Verwandten im Schwabenland gebacken haben, wenn er mit seinen Eltern in den Ferein zu Besuch war. “Das war richtig gutes Brot!” sagt er und dass man das die ganze Woche davon essen konnte und es immer noch frisch und lecker war.

Sowas gibt es bei uns ja fast nicht mehr zu kaufen, zumindest nicht bei uns in der Nähe. Und wir wohnen auch nicht in einer Gegend in der Brotbackhäuser oder überhaupt Holzbacköfen noch geläufig sind. 

Früher habe ich eine ganze Zeit lang unser Brot selbst gebacken. Allergiebedingt, weil man dann weiß, was im Brot steckt. Brotbackautomaten waren da gerade ganz aktuell. Viele nutzen einen Brotbackautomat und schütteten Backmischungen vom Discounter hinein. Aber selbst wenn man die Zutaten selbst hinein macht, kommt keine richtige Kruste zustande und das Brot schmeckt auch nur am Backtag, wird schnell trocken oder schlecht. Also verschwand der Brotbackautomat schnell wieder aus unserer Küche. 

Zwischendurch habe ich immer mal wieder ein Dinkelbrot gebacken. Erst in der Kastenform, später mit den Brotbackformen von Römertopf. Das geht auch ganz gut. Aber an den Geschmack aus der Erinnerung des Liebsten vom Brotbackhaus kam das natürlich nicht heran. Ganz klar, heute weiß ich, dass das am Sauerteig und natürlich am Backen im Holzbackofen liegt. 

“Irgendwann will ich mal einen Holzbackofen im Garten” sagte Wilhelm eines Tages. “Dann backen wir unser Holzofenbrot selbst”.  Das ist jetzt ca. 2 Jahre her. 

Bereits letztes Jahr haben wir uns dann auf dem Maimarkt mal so einen Holzbackofen angesehen. Dieses Jahr im Mai, nachdem wir ein kleines Stückchen Grundstück vom Nachbarn erwerben konnten, kauften wir dann auch den Ofen.  Der Holzbackofen sollte nämlich an eine bestimmte Stelle und durch den neuen 3 Meter breiten Streifen wollten wir etwas Abstand zum Nachbargrundstück halten. Das kam dann aber alles ganz anders. Der Ofen steht da jetzt nämlich gar nicht. Aber das erzähl ich dann später. 

Hier im Blog möchten wir jetzt alles dokumentieren. Vom Kauf, dem Bau, dem ersten Anheizen und dem Backen von gutem Brot und noch einigen anderen Sachen im Brotbackhaus bzw. dem Holzbackofen.

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid und uns folgt. 

Auf Facebook gibt es bereits die ersten Bilder und Filme, der Blog wir nun nach und nach gefüllt. 

https://www.facebook.com/wasgibtszuessenliebling/

Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.